Ich und Mon Cherie

Ich nasche gern mal, gern mal auch etwas mehr. Eine Tafel Schokolade ist nichts, die habe ich innerhalb von Minuten weggegessen. Also was auch immer in Schokolade so süchtig macht, dass man nicht mehr aufhören kann zu essen, ich bin dafür sehr empfänglich.

Noch mehr allerdings als normale Schokolade mag ich besondere Schokolade, wie zum Beispiel Mon Cherie. Das ist eigentlich auch die einzige Zartbitterschokolade, die ich mag. In Verbindung mit dem Likör und der leckeren Kirsche ist das eine sehr schöne Kombination. Aber auch da kann ich nicht aufhören. Es dauert zwar etwas länger als mit einer herkömmlichen Tafel Schokolade, aber ich schaffe auch eine Schachtel Mon Cherie in weniger als dreißig Minuten.

Was ich allerdings noch nie erlebt habe ist, dass ich in einem Mon Cherie einen Kirschkern hatte. Gibt’s das überhaupt? Kann das auch da mal passieren? Habe auch noch von niemandem in meinem Bekannten- oder Freundeskreis davon gehört, dass jemand mal auf Kirschkerne in den Pralinen gestoßen ist.

Ich weiß gar nicht, was ich machen würde. Wahrscheinlich erst mal dumm gucken. Aber dann würde ich dem keine weitere Bedeutung beimessen. Es gibt jedoch Menschen, die würden so etwas schon zum Anlass nehmen, sich bei dem Hersteller zu beschweren. Eine sehr gute Bekannte von mir ist so jemand. Sie hat mal Nussschokolade gekauft und da fehlte eine Nuss. Hat sie reklamiert und neben einem Entschuldigungsschreiben gab es sogar noch eine Box mit anderen Leckereien. Ich war ein bisschen perplex. Ich würde nicht mal auf die Idee kommen mich wegen einer solchen „Lappalie“ irgendwo zu beschweren. Sie tut es und zieht daraus eindeutig ihren Nutzen. Ist das dreist oder ist es das gute Recht eines jeden? Muss ich dann die Packung Mon Cheries einschicken, wenn ich darin doch mal einen Kirschkern finde? Ich würde mir dabei so doof vorkommen und solange es mich keinen Zahn oder ähnliches kostet, ist das doch alles halb so schlimm.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bei meinem Google+ Profil geht es weiter